Innovation und (Stadt-Entwicklung) – Ist München zukunftsfähig?

Diskussion zur Abhängigkeit von Innovation, Universitäten und Forschung von Wachstum und (Stadt-)Entwicklung.

 

Mit zwei spannenden Impulsvorträgen zum Digitalen Zwilling für München und den Möglichkeiten, die sich daraus ergeben:

 

  • Prof. Thomas H. Kolbe (TU München) zum Big Picture des Digitalen Zwillings als virtuelles Abbild von Gebäuden, Straßenzügen und ganzen Stadtquartieren und ihrer Umwelt: Welche Daten gehören dazu? Wie können Stadtplanung, Asset-Management oder Energie- und Mobilitätsplanung den Digitalen Zwilling nutzen? Welche Standards gibt es?

 

  • Dr. Hany Abo el Wafa (LHM) zum Kooperationsprojekt „Connected Urban Twins“ (CUT) – einem Projekt der Städte München, Leipzig und Hamburg zur gemeinsamen Entwicklung von urbanen, digitalen Zwillingen für die integrierte Stadtentwicklung und Bürger:innenbeteiligung.
Vorheriger Beitrag
Veranstaltung am 10.10.2022: Soziales braucht Entwicklung
Nächster Beitrag
Digitaler Zwilling für die Stadtentwicklung